(Direktlink auf Youtube)

Es ist mal wieder so weit: Eine neue Folge „Ein Bier und zwei Kurze“ ist bereit über eure Kiste zu flimmern. Dieses Mal trifft Sarah die niederländische Band „Katie Pollock & Wunderbar“, um mit ihnen u.a. über das Nebeneinander von Konzerten und Musikstudium zu sprechen. Außerdem waren sie so nett und haben zwei Songs dagelassen. Leichter Jazzpop, den man auch nach 18 Uhr noch ohne schlechtes Gewissen zu sich nehmen kann.

Neu sind auch die Untertitel. Ich habe den Englischen Teil des Interviews übersetzt um mal zu schauen, wie das beim Publikum von fietscher ankommt.

Um die Untertitel und Youtube-Anmerkungen wie zum Beispiel den Menübutton nutzen zu können, müsst ihr euch das Video allerdings, nunja, auf Youtube oder fietscher anschauen.

Menü schließen
Fragen? Anregungen? Anfragen? Immer her damit, mit mir kann man reden! Man sagt zwar, Applaus sei das Brot des Künstlers, doch meine Feldversuche in diesem Gebiet sahen zum einen extrem dämlich aus und haben zum anderen klar gezeigt: Brot ist das Brot des Künstlers. Deshalb arbeite ich auch gerne für Geld. Und besonders gerne für sehr viel Geld. Manchmal aber auch für Brot. Das liegt ganz an der Art des Projekts.

Kontakt kriegen wir entweder über E-Mail (post(äät)bastian-worrmann.de, auf Wunsch auch gerne verschlüsselt), Telefon (Null160 / 2 459 017) oder folgendes Formular: